Tag 11: Koigi Moorsee, Soldatenfriedhof,Womostellplatz in Saue bei Tallinn

Tag 11, Montag 01.08.2016:

 

Wir verabschieden uns um 10 Uhr von den „Steinmännchen“ und fahren weiter zum Koigi Moorsee bzw. zum Wanderparkplatz „Koigi matkarada“. Wo wir die Wanderung um den See machen. Ca.4,8Km.Strecke und Gehzeit ca. 1Std.45min. Wir treffen eine junge deutsche allein reisende Frau die kurzentschlossen, weil wir warten, in den Moorsee hüpft zum Baden! Er ist wohl ziemlich kalt meint Sie noch! O.k. Als wir den See umrundet haben steigen wir noch kurz auf den Aussichtsturm und schauen über die Ebene,schön hier am Moorsee! Auch wenn wir ständig furchtbar viele nervige Fliegen am Kopf und in den Ohren haben! Aber zum Glück keine Stechmücken! Wetter heute leicht bewölkt und ab und an ein kleiner Regenschauer, 20 Grad. Nach der Wanderung müssen wir die 3,2Km. Schotterpiste wieder zurück zur Hauptstraße fahren.

 

Dann geht es Richtung Hafen Kulvastu zurück. Und mit der Fähre wieder auf das Festland! Wir beschließen Richtung Tallinn zu fahren, an einer Baustelle die wohl über 9 Km. Schotter ist drehe ich um und entdecke zufällig ein Hinweisschild "deutscher Soldatenfriedhof". Wir folgen spontan dem Schild und besichtigen den Friedhof. Mit nachdenklichen Gefühlen fahren wir weiter bis nach nach „Saue“ zum Wohnmobilstellplatz „Vanamoisa Caravan Park“. Dies ist ein recht neuer Stellplatz mit sehr guten Versorgungseinrichtungen und sauberen Sanitäreinrichtungen! 21 Euro pro Übernachtung all incl. kostet der Spaß.

Nach dem Abendessen machen wir nicht mehr viel,wir sind müde und gehen ins Bett!

 

rechts bei Tag 12 geht es weiter!

Waschbär im "Wildpark Bad Mergentheim" Sommer 2012

Dänemark 2013, (CP. Nöre Lyngvig bei Hvide Sande in Westjütland)

 

 

Seebrücke in Sellin (Insel Rügen)

Urlaub Sommer 2014

Sardinien, Okt.2015 bei Alghero

Estland, Insel Saaremaa Juli 2016

Schottland, Insel Islay Juni 2017