Vor- und Nachteile eines Kastenwagen (aus unserer Sicht)

Auf Grund von einem Gästebuch Eintrag hier eine Auflistung von "Pro und Kontra" für einen Kastenwagen aus unserer Sicht:

 

Pro:

 

- Handliche ,auch mit leichten Einschränkungen, Innenstadt taugliche Fahrzeuggrösse!

- Ausreichend Platz im Innenraum für 2 Erwachsene, auch wenn man nicht "gemeinsam" bzw. gleichzeitig Kochen kann.

- Hubbett Grösse super!! wo gibt es in einem 5m Wohmobil ein über 2m langes und über 1,60m breites Bett !?

- Spritverbrauch angemessen, für das Fahrzeuggewicht, am Anfang noch 11-11,5 Liter/100Km (Einfahrphase) , nach 9TKm Fahrstrecke noch 10-10,5 Liter/100 Km Diesel Verbrauch! Nachgerechnet fahre ich im Moment mit 10,3 Litern Durchschnittsverbrauch! 2 Drittel Stadt/Überland Mix und 1 Drittel Autobahn (mit Tempomat).

- Stauraum o.k.für 2 Personen. Könnte natürlich immer noch mehr sein... aber wir haben unsere "7 Sachen" alle reinbekommen!!

- Dachdämmung bzw. Fahrzeugdämmung allg. sehr gut, bei Frost so bis ca.-10 Grad, gut auszuhalten und auch im Sommer heizt sich das Fahrzeug nicht so schnell und stark auf, wie z.b. ein PKW !

- Ausbauqualität bis auf Kleinigkeiten echt gut! Probleme hatten wir bis jetzt nur mit den "Pushlock"-Verschlüssen und der Wassermischbatterie im Bad.

 

Contra:

 

- Übersicht für den Fahrer ab 1,80m Körpergrösse stark eingeschränkt! will heißen: Sicht auf die Aussenspiegel und nach "11 Uhr" stark eingeschränkt durch die Breite A-Säule und den nicht weit genug einstellbaren Weitwinkelspiegel !!

- Sicht, hinter das Fahrzeug nicht möglich ,da keine Fenster in den hinteren Türen vorhanden sind. Deshalb "Rückfahrkamera" dringend notwendig!

- Original "Light" Fahrwerk von Fiat nicht "das gelbe vom Ei" will heißen: Kurze Karosserie und relativ hohes Gewicht in Verbindung mit dem 15 Zoll Fahrwerk (Räder) passen meiner Meinung nach nicht zusammen. Kurze Fahrbahnwellen und Querfugen sind extrem unangenehm, Fahrzeug ist fast am "hüpfen", Nachrüstung eines "Luftfahrwerks" fast Pflicht!  Wenn es nur nicht so teuer wäre :-). Oder am Besten gleich den Kastenwagen mit dem "Heavy Fahrwerk" bestellen! Dann hat man gleich das 16 Zoll Fahrwerk und grössere Bremsen! Und somit die Option ev. auch auf 18 Zoll umrüsten zu können,was wohl auch eine deutliche Verbesserung mit sich bringt. Laut den Experten in diversen Kastenwagen Foren im Internet.

Seit kurzem gibt es wohl auch andere "Federbeine" eines Zubehör-Anbieters, für die Vorderachse, um die Strassenlage zu verbessern. Und an der HA. wird dann eine Luftfederung montiert, oder verstärkte Blattferdern als günstige Alternative.

 

Diese Rubrik "Pro und Contra" werden wir noch ausbauen...sobald wir neue Erkentnisse erlangt haben.

 

Nachtrag am 25.05.2014:

- Der neue Ducato ist ab sofort lieferbar, und hat wohl nun ein anderes Fahrwerk ab Werk. Näheres gibt es in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift "Pro-Mobil" zu lesen!

Probleme die wir bisher hatten im Zusammenhang mit dem Reisemobil:

Hier wollen wir eine (hoffentlich kleine) Auflistung erstellen was für Probleme es im Laufe der Zeit an dem Kastenwagen gibt und gab!

 

- September 2012:

Nach genau 4 Tagen war doch tatsächlich die Hauptplatine der "Truma Combi 4" Gasgebläseheizung defekt! Und wir mussten uns vom Service der Firma "Truma" einen Termin für einen Techniker Besuch geben lassen,wo die Platine am 26.10.2012 auf Garantie kostenlos ausgetauscht wurde! Seitdem läuft sie aber wie am Schnürchen...

 

- März 2013:

Nach dem "Winterschlaf der Knuffelkiste" war die Wassermischbatterie im Bad innerlich geplatzt oder gebrochen, so daß beim ersten Befüllen mit Wasser, das Wasser unten in den Gaskasten geflossen ist! Zum Glück haben wir es gleich bemerkt! Bevor ein Schaden entstehen konnte! Aber die neue Armatur hat es dann überlebt vom Winter 2013 auf 2014!

 

-Mai 2013:

Innerhalb von 3 Wochen hatten wir 2 "Angriffe" auf unsere Knuffelkiste von einem Marder! Er hat jedesmal die Kühlwasserschläuche im Motorraum zerbissen,so daß der "Knuffi" das Kühlwasser von sich gab. Deshalb Einbau eines Marderschreck Gerätes. Das mit Ultraschalltönen und Metallplatten unter Strom arbeitet. Seitdem Ruhe und keine Probleme mehr in dieser Richtung!

 

- Juni 2013 bis heute:

Immer wieder fällt eine sogennante "Pushlock" Verriegelung aus. Alle Schränke im Reisemobil sind nach und nach betroffen. Auch eine Nachbesserung auf Gewährleistung bei unserem Pössl/Globecar Händler in Kirchheim/Neckar brachte immer nur kurzzeitig eine Verbesserung. So daß wir uns bis heute mit diesen Verschlüssen herumärgern müssen! Ende offen...

 

- August 2013:

Auf unserer Reise nach Dänemark (Jütland) ist uns immer wieder aufgefallen das sobald die Außentemperatur über 25 Grad steigt, der Absorberkühlschrank im Reisemobil die Temp. nicht mehr halten kann! Sie stieg zum Teil bis auf 12-13 Grad plus an. So daß wir uns nach intensiver Internet Recerche und Forums Berichten dazu entschlossen hatten im März 2014 bei unserem Pössl Händler einen kleinen Ventilator im Abluftbereich über dem Verdampfer des Kühli montieren zu lassen! So auch die Empfehlung des Monteurs. Und siehe da seitdem gibt es keine Kühlprobleme mehr! Erstaunlich was so ein Temp. gesteuerter kleiner Lüfter erreichen kann!Natürlich hebt der Lüfter nicht die Prinzip bedingten Möglichkeiten des Absorberkühli auf! Sprich max.25 Grad unter Umgebungstemp. ist machbar! Vermutlich wird der nächste Kastenwagen eher einen Kompressorkühli haben!? 

 

-September 2014:

Wir Haben im Zuge der ersten großen Inspektion die Räder von vorne nach hinten und umgekehrt  Tauschen lassen! Dies soll der Gesamtlaufleistung entgegenkommen! 

 

 

-April 2017:

Der Ducato zeigt regelmäßig die Fehlermeldung an:"Glühkerzen überprüfen lassen" an. Ich mache einen Werkstatttermin aus, da der Fahrzeugschlüssel auch defekt ist, und wir somit die Alarmanlage nicht scharfstellen können. Was auf Dauer ja nicht geht! Kosten Schlüssel plus Programmierung knapp 270€. Der Werkstattmeister sagt nach dem Termin, alles wieder o.k. die Glühkerzen sind in Ordnung. Es war mal wieder ein Software Problem! und der neue Schlüssel ist auch programmiert!

 

-Juni 2017:

Das GFK Dach zeigt langsam eine gewisse Blässe im Lack. Ich sollte nun endlich mal dringend den Lack aufpolieren...die Sonne belastet den Lack nun sichtbar.

 

Besucherzaehler

Waschbär im "Wildpark Bad Mergentheim" Sommer 2012

Dänemark 2013, (CP. Nöre Lyngvig bei Hvide Sande in Westjütland)

 

 

Seebrücke in Sellin (Insel Rügen)

Urlaub Sommer 2014

Sardinien, Okt.2015 bei Alghero

Estland, Insel Saaremaa Juli 2016

Schottland, Insel Islay Juni 2017